Corona und die Ausgangssperre

Momentan sind fast alle Nachrichten mit dem Thema rund um Corona und die Ausgangssperre gefüllt. Doch trotz der Ausgangssperre und den Verboten, die der Staat bzw. das Bundesland verhängt hat, gibt es mehr und mehr Neuinfizierte. Woran liegt das? Bringt dann die Ausgangssperre noch was?

 

Ja, die Ausgangssperre hat die Zahl der Neuinfizierten stark eingedämmt. Das heißt, es gibt immer weniger Neuinfizierte, aber dennoch sind es mehrere Tausend pro Woche. Als weitere Maßnahme hat der Staat eine Schulschließung bis einschließlich 19.04.2020 verhängt. Immer mehr Gerüchte weisen darauf hin, dass das sich so schnell auch nicht ändern wird. Man überlegt aber, die größeren Jahrgangsstufen (ca. ab der 5. Klasse) wieder in die Schule zu schicken, da doch sehr viel Schulstoff auf der Strecke bleibt und das e-learning nur eine Übergangslösung ist.

 

Das Land Hamburg gedenkt bereits, teilweise oder komplett die Sommerferien zu streichen (die ja schon im Juni beginnen würden), um den Schulstoff in der Zeit nachholen zu können. Hamburg ist da aber nicht das einzige Land. Auch Berlin und Bayern sowie Sachsen und das Saarland haben diese Überlegung in Betracht gezogen. Gesetzlich betrachtet ist das aber erlaubt, da während des Schuljahres zu viel Unterricht ausgefallen ist.

 

Viele Internetquellen sind sich aber relativ sicher, dass die Ausgangssperre noch länger andauern wird. Dabei nochmals einen Appell an alle Menschen:

 

Geht nicht ohne Grund raus und haltet den Mindestabstand ein. Geht nur zum Einkaufen oder Gassigehen aus dem Haus, um die größtmögliche Einämmung zu erreichen!

 

 

Dennoch werden vermehrt Gruppen in der Öffentlichkeit angetroffen (und auch kontrolliert). Dabei fallen bis zu 25.000 € Strafe pro Person an. Passt also gut auf. Haltet euch nur wenn notwendig draußen auf (Garten und Terrasse/Balkon ist natürlich erlaubt) oder maximal zu zweit, um eben solche Strafen zu vermeiden.

 

Immer öfter kommt es aber vor, dass Personen andere Personen anhusten bzw. damit drohen. Laut @herranwalt auf TikTok und andere Quellen ist dies nicht erlaubt und kann als Körperverletzung oder auch schwerer Körperverletzung (also eine Straftat) gewertet werden. Sollte euch soetwas auch passieren, dürft ihr euch wehren. Das gilt dann als Notwehr.

 

Ich bitte euch inständig und zum Schutz anderer und risikobehafteten Personen...

Bleibt zuhause. Geht nicht raus. Feiert keine Partys und trefft euch nicht (auch nicht in einer Wohnung oder soetwas).

Kommentare: 0